Donnerstag 17.11.

O_D_E_R-CUTS

Pommersches Landesmuseum, Rakower Str. 9

18:00 Uhr

Eintritt frei

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Jede Region hat eine Lebenslinie, die sie bestimmt, ohne die sie nicht wäre, was sie ist. Für das östliche Brandenburg ist diese Bestimmung sogar in den Namen der Region eingegangen: Oderland. »Odercuts« macht deutlich, wie sehr die Landschaft von der Oder versorgt, durchzogen und beeinflusst wird. Die Fotografien zeigen den Fluss aus einem ungewöhnlichen Sichtwinkel. Sie sind aus der Perspektive der Oder aufgenommen: Der Fluss schaut gewissermaßen zurück. Die Oder stellt sich als Raum voller überraschender Naturerlebnisse und historischer Bezüge dar, was in seiner Gänze vielen Einheimischen und Besuchern unbekannt sein dürfte.

Götz Lemberg ist Lichtkünstler und Fotograf. Seine Arbeiten erhielten zahlreiche Preise und wurden in vielen Ausstellungen gezeigt.

In Gesellschaft des Künstlers Götz Lemberg wird der erste Blick auf seine Ausstellung möglich.
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa in Potsdam anlässlich
des Themenjahres „Land in Sicht! Pommern jenseits der Strände“ und mit der Kulturreferentin für Pom-
mern und Ostbrandenburg.