Donnerstag 12.11.

Deutsch-Polnische Rede mit Dr. sc. pol. Kai-Olaf Lang (Die Stiftung Wissenschaft und Politik) und die Verleihung des Förderpreises für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Vortrag: "Kooperation trotz Kontroversen: Die deutsch-polnischen Beziehungen im europäischen und internationalen Gefüge"

Alfried-Krupp-Kolleg, Martin-Luther-Str. 14.

Kai-Olaf Lang ist promovierter Politikwissenschaftler und derzeit Senior Fellow am Deutschen Institut für Internationale Politik und Sicherheit der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin. Darüber hinaus ist er unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO), der Deutsch-Polnischen Kopernikus-Gruppe und des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums.  Zuvor war er Research Fellow am Bundesinstitut für internationale und ostwissenschaftliche Studien (BIOst) in Köln. Langs Forschungsschwerpunkte sind die Transformation, die politischen Entwicklungen und die Außen- und Sicherheitspolitik der Länder Mittel- und Osteuropas und vor allem der Baltischen Staaten, sowie die EU-Erweiterung und EU-Nachbarschaftspolitik und deren Implikationen.

Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu diesen Schwerpunkten. Eine seiner Veröffentlichungen befasst sich mit »Germany, the European Union, and Their Gentle Force in the European Neighbourhood – A Comparison of Two Soft Power Engines« (in: Toms Rostoks and Andris Spruds (ed.), The Different Faces of »Soft Power«: The Baltic States and Eastern Neighborhood between Russia and the EU. Riga, 2015).

Einen weiteren Höhepunkt stellt die festliche Verleihung des Förderpreises für deutsch-polnische Zusammenarbeit an der Universität Greifswald dar. Mit dem Förderpreis wird die Forschungsarbeit junger Wissenschaftler*innen ausgezeichnet, die im Rahmen einer deutsch-polnischen Zusammenarbeit entstanden ist oder einen bedeutenden Beitrag im Kontext der deutsch-polnischen Beziehungen leistet.

Eine hybride Veranstaltung mit 15 eingeladenen Gästen und online-Übertragung