Frauen der Unabhängigkeit (8.-24.04.2019)

Ausstellungseröffnung

8.04.2019, 18 Uhr

Universität Greifswald, Audimax; Ernst-Lohmeyer-Platz 6

Die Ausstellung Frauen der Unabhängigkeit ist der Rolle der Frauen im Kampf um die Unabhängigkeit zur Zeit der Teilungen Polens gewidmet und behandelt im weiteren Sinne auch den Prozess der Emanzipation der Frauen auf polnischen Gebieten. Zu den präsentierten Frauenfiguren zählen u.a. Emilia Plater, Eliza Orzeszkowa, Maria Skłodowska-Curie und Anna Walentynowicz. Die Ausstellung wurde durch das Museum der Geschichte Polens vorbereitet und mit den Mitteln des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen finanziert.

Die Vernisage am 8. April findet in Anwesenheit des Botschafters der Republik Polen Herrn Prof. Andrzej Przyłębski statt.

Programm

Begrüßung

                             Prof. Dr. Katharina Riedel

                             Prorektorin der Universität Greifswald

Grußwort

                            Prof. Dr. Andrzej Przyłębski

                            Botschafter der Republik Polen in der Bundesrepublik Deutschland

Einführung in die Ausstellung

                            Prof. Dr. Mathias Niendorf

                            Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte

Im Anschluss findet ein Umtrunk statt.